Voller Mond. Im Herbst ::: Gitarre - Gemälde - Gedichte

Mittwoch, 21. September 2022 - 20:00

Ausstellung | Literatur

„Voller Mond. Im Herbst“: Gitarre – Gemälde – Gedichte

mit Alexander Möckl, Tine Klink und Gerald Fiebig

Am 22. September 2022 um 20:00 Uhr im abraxas Theater präsentiert Alexander Möckl sein aktuelles Album „Ich Me Io“, das ausschließlich akustische Solo-Gitarrenstücke enthält, erstmals live. Unter dem Motto „(Wieder) Näher kommen!“ bzw. „Alte Freunde treffen (die man zu lange nicht mehr gesehen hat)“ lädt sich Alexander Möckl dazu Gäste ein, mit denen er bereits seit Jahrzehnten befreundet ist: Tine Klink und Gerald Fiebig.

Gerald Fiebig und Alexander Möckl haben zusammen bereits einige Projekte umgesetzt. Als "poembeat live!" standen sie schon öfters gemeinsam auf der Bühne. Jetzt tun sie es wieder und doch ist es anders als sonst: Gerald Fiebig wird Gedichte lesen und Alexander Möckl Solo-Gitarren-Stücke spielen. Im Wechsel. Und nicht zusammen. Und doch auf einer Bühne.

Eine ganz neue Dimension erhält dieser Hör-Abend durch die visuelle Begleitung durch eine Video-Collage aus Bildern von Tine Klink. Auch Tine Klink und Gerald Fiebig haben (u.a. als Klang- und Konzeptkunst-Duo KLONK) schon mehrfach künstlerisch zusammengearbeitet. Dass Klinks Malerei und Fiebigs größtenteils unveröffentlichte Gedichte live aufeinandertreffen, ist jedoch eine Premiere, die sich Alexander Möckls Einladung verdankt.

Die LP „Ich Me Io“ erschien bereits 2021 auf dem Augsburger Label Randstock. Während die Musik in internationalen Fachkreisen wie dem Londoner „Wire“-Magazin und quer durch die USA Aufsehen erregt, konnte die Platte in Augsburg aufgrund der Pandemie bisher nicht live präsentiert werden.

 

Als Produzent, Songwriter und vor allem herausragender Gitarrist prägt Alexander Möckl seit mehr als drei Jahrzehnten das Augsburger Pop-Geschehen. Die Indie-Gitarrenband Pelvic Fins, seine Lyrikvertonungen als poembeat, das bluesbasierte Leadbelly Project, das Duo The Standals mit Steve Train sowie seine aktuelle Arbeit mit den Voodoophonics sind dabei nur einige wenige Schlaglichter auf seine enorm vielseitige und produktive Laufbahn.

Über Alexander Möckl