Glucks, die Drachenbezwingerin (ab 4) - Clowness Theater

Mittwoch, 9. November 2022 - 10:00

Kindertheater

Glucks, die Drachenbezwingerin (ab 4) - Clowness Theater

Ein Mutmachstück für Kinder von ca. 4 bis 10 Jahren und Familien 

Es war einmal eine Zeit, da hatten die Menschen große Angst: vor der Arbeitslosigkeit und dem Klimawandel, vor einem wütenden Chef, vor Einbrechern und dem frechen Jungen aus der 6. Klasse. Aber ganz besonders schlimme Angst hatten sie vor einem bösen Drachen! Als die Erwachsenen nur noch mit brennendem Licht schlafen können, beauftragen die Kinder Glucks, die Drachenbezwingerin, mit ihrem ersten Fall! Wird es Glucks und ihrer Freundin Frieda mit Hilfe der Kinder gelingen, gegen den Drachen anzutreten und die Angst der Menschen zu besiegen? Niemand hat den Drachen jemals gesehen. Dennoch werden die schaurigsten Geschichten über ihn erzählt. Er soll ein mächtiger, furchteinflößender Drache sein, der mit einem Wimpernschlag eine ganze Stadt zerstören kann. Manche behaupten, er sei so groß wie ein Berg, während andere meinen, er sei so klein wie eine Stecknadel. Die einen sagen, er habe sieben Köpfe - und wieder andere sind sich sicher, er hat gar keinen Kopf. Glucks und Frieda wollen sich selbst ein Bild machen und begegnen auf ihrer Suche nach dem Drachen verschiedensten Menschen und deren Ängsten - und nicht zuletzt ihren eigenen. Das Publikum ist im Laufe des Stückes immer wieder eingeladen mit gutem Zuspruch zu unterstützen und so gemeinsam den Mut zu finden, endlich die Drachenhöhle zu betreten. Was sich dort wohl befindet?


Ein humorvoll-clowneskes Kindertheaterstück über die Ursachen und Überwindung von Angst. Über Mut, die Stärke von Großzügigkeit, Erfindungsreichtum und Freundschaft. Ein modernes Märchen.

Text/Idee. Kirstie Handel & Anil Jain

gespielt von Kirstie Handel & Judith Gorgass


 

Wiederaufnahme gefördert vom Kulturamt der Stadt Augsburg

Vorstellung gefördert von „NEUSTART KULTUR – Junges Publikum“, das vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien in Zusammenarbeit mit ASSITEJ e.V. initiiert wurde.

Förderer